frenzel-bau.de

das kleine Baulexikon

Tipps, Trends und Informationen für Bauherren, die die es werden wollen und Hausbesitzer. Von der Bauplanung eines Neubaus bis hin zu Sanierungstipp für Altbausubstanz inkl. einem Einblick wer was wann wie wo im Bauwesen macht - die Baugewerke im Überblick. Aber auch energetisch sinnvolle Konzepte zum Energiesparen finden Sie in den Beiträgen und Artikeln unseres Baulexikons...

 

Bauplanung Vorbereitung

Baufinanzierung, -kosten

Tief-, Hochbau & Ausbau

Bauleitung Überwachung

 

Wer gut plant, hat es später leichter. Eine Grundlage die man für den Neubauvorhaben unbedingt braucht ist das Grundstück. Gerade bei schmalen oder kleinen Grundstücken kann diese aufgrund der in den Landesbau-ordnungen vorgeschriebenen Mindest-Abstandsflächen zu Grundstücken des Nachbarn schon zu Zwangspunkten bei der geometrischen Bestimmung des Hausgrundrisses, also der äußeren Abmaße führen. Schließlich passt nicht jedes Haus auf jedes Grundstück.

Die Ermittlung des Wohn- und Nutzflächenbedarfs, die Raum-aufteilung und die Bestimmung der Ausstattung einer Immobilie sind oft ein langer und schon Kräfte zehrender Prozess...

Bauvorhaben, egal ob Neubau oder Altbau mit Sanierung kosten einfach Geld. Meist ist es zudem nicht wenig, sodass viele Bauherren eine Baufinanzierung benötigen. Anhand der Einkünfte wird dann ermittelt welches monatliches Budget für die Rate zur Rückzahlung zur Verfügung steht.

Aber mit den Kosten des Kaufes (auch inkl. Sanierung) ist es nicht getan. Die laufenden Kosten sind meist höher als bei einer Mietwohnung. Energiekosten gerade für Heizung und Warmwasser können schon beim Bau und auch bei der Sanierung bei einem guten energetischen Konzept deutlich niedriger gehalten werden als es bei einer Standardlösung der Fall ist.Unser Baulexikon verät mehr...

Die Baugewerke näher beleuchtet:

Zur Realisierung eines Bauvorhabens sind verschiedene Baugewerke erforderlich. Welche es gibt und Wer, Was, Wie, Wann und Wo tut werden wir in diesem Themenbereich näher beleuchten. Je nach Ausbausstufe: Rohbau, Ausbaushaus oder schlüsselfertig inkl. Bodenbelag, Klingel und Briefkasten ist die Beteiligung der bauausführenden Firmen unterschiedlich. Wer handwerklich versiert ist, kann sicher in seine Arbeitskleidung schlüpfen und einiges selbst realisieren. Aber auch dabei ist es sicher gut den Ablauf auf der Baustelle zu kennen um nicht mit den anderen Gewerken aus Tiefbau, Hochbau und Ausbau zu kollidieren...

Oft bedingen die einzelnen Bauabschnitte ein Zusammenspiel mehrerer Baugewerke, d.h. die Bau ausführenden Unternehmen sollten Hand in Hand arbeiten. Um dies zu überwachen und zu koordinieren gibt es Bauleiter. Gerade bei kleineren Baumaßnahmen übernehmen oft die Bauplaner diese Leistungen mit.

Bei größeren Bauvorhaben werden in den meisten Fällen direkt darauf spezialisierte Ingenieurbüros beauf-tragt. Schließlich kostet in den meisten Fällen jeder Tag Bauverzug bares Geld. So kann auch eine Qualitätssicherung der ausgeführten Bauleistungen gut gewährleistet werden. Welcher Bauherr kennt sich schon im Detail in allen Baugewerken aus...

 

 

 

 

altbausanierung

Altbau und Bausanierung

Nichts birgt im Bauwesen so viel Überraschungen wie die Altbausanierung. Wer weiß schon was einen da wirklich erwartet. Hier kann im Detail eine regelrechte Kostenfalle entstehen und so manch Bauherr stand schon mit "gesprengtem" Budget in einer halbfertigen Baustelle. Daher ist die Begutachtung der Bausubstanz und des Bauzustandes von den Installationen, über Holzkonstruktionen die bei andauernder Nässe und Feuchte arg in Mitleidenschaft gezogen werden können ebenso wichtig wie die Beurteilung des Bauwerksabdichtung. Gerade letzteres ist bei alten Gebäuden oft defekt oder mangelhaft. Daraus resultierende Folgeschäden sind häufig immens und weitreichend. Hier sollte man unbedingt einen Fachman zu Rate ziehen, da es einige verschiedene Verfahren gibt in Sachen Bauwerksfeuchte zu sanieren. Mehr dazu im Detail in unseren Fachbeiträgen hier im Baulexikon.

Wer hier aber besonnen mit Analyse und Planung ans Werk geht, hat die Möglichkeit mit einem sanierten Altbau ein Bauwerk zu schaffen, welches seinen ganz eigenen Charme und Flair vermittelt. Sicher kann man auch hier mit etwas handwerklichem Geschick selbst realisieren. Hierbei sollte man aber genau wie die Fachfirmen auf Arbeitsschutz bei der Wahl der Kleidung und noch wichtiger bei den Arbeitsschuhen achten. Fachlichen Rat sollte man sich dennoch dazu holen. Bei statischen Veränderungen, d.h. Änderungen an der Tragwerkskonstruktion eines Baus, wie großen Durchbrüchen, Öffnungserweiterungen in tragendem Mauerwerk ist ein Statiker ohnehin zu konsultieren und das nicht ohne gutem Grund. Neue Öffnungsüberdeckungen müssen schließlich auch die anfallenden Lasten auf das Mauerwerk abtragen...

weiterlesen

altbausanierung

Haus- und Gartenplanung

Prinzipiell kann man sicher sagen: erst einmal das Haus bauen und dann schauen wir mal was mit dem Garten wird. Wer jedoch Besonderes plant, sollte schon vor dem Bau des Hauses taktische Erleichterungen prüfen. So freut sich sicher der Poolbauer wenn er das Becken nicht erst über das Haus mit großer Technik "hiefen" muss. Es spart natürlich einfach auch Kosten. Nicht immer ist es sinnvoll in der eigentlich typischen Baureihenfolge einzugreifen - hier und da macht es eben dennoch Sinn.

Außenanlagen wie Wege, Einfriedungen, Aussenbeleuchtungen, Gartenteiche, Terassen, kleine Brücken, Pavillions und, und, und - Die Möglichkeiten in der Gartenplanung sind mindestens ebenso groß wie die beim Bauvorhaben Wohnhaus mit all seinen Bauleistungen. Wer nur eine grüne Wiese und ein, zwei Obstbäume braucht sicher dafür noch keine Gartenplanung mit Zeichung usw.. Wer aber z.B. einen japanischen Garten mit Koiteich alegen will, sollte schon sehr detailliert planen. Kostenplanung, Bauplanung können neben viel Geld auch deutlich Zeit sparen. Wir geben Tipps und zeigen Möglichkeiten, Varianten, Innovationen im Baulexikon...

weiterlesen

Hoch-und Ausbau

Das kleine Baulexikon

Wer sich in des "Abenteuer" des Hauskaufes, Hausbaus oder der Altbausanierung stürzt, sollte zumindest ein wenig an Grundwissen mitbringen um im Zweifelsfall zu verstehen worüber Bauplaner, Architekten und die Bausausführenden Firmen reden. Schließlich wohnenSie darin, wenn alle anderen weg sind. So ist es gut für man Enscheidung auch die Tragweite zu erkennen. Ein kleines Grundfundament möchten wir mit unserem kleinen Baulexikon schaffen.

Grundlegende Dinge wie Beton, Baustahl, Mauerwerksbau, aber auch Elektroinstallationen, Dachziegel und Dachformen, sowie Pflasterarbeiten und Wegebau werden hier im kleinen Baulexikon auf frenzel-bau.de näher beleuchtet. Aber auch Fasadensysteme, Dämmstoffe und witterungsbeständige Hölzer z.B. für den Terassenbau werden hier thematisiert. Im Bereich des Baulexikons dreht sich eben alles um Bau mit Tiefbau, Hochbau und Ausbau in Altbau und Bausanierung ebenso wie im Neubau von Eigenheimen, Wohnhäusern für 2 und mehr Familien.

weiterlesen